Kompetenz − Fibromyalgie (Rheu­ma)

Fibromyalgie Druckpunkte Die Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) ist eine ge­ne­ra­li­sier­te Ten­do­myo­pa­thie, sie be­trifft so­wohl die Seh­nen (Ten­do) als auch die Mus­ku­la­tur (Myo). Die­se Art von nicht-ent­zünd­li­chem Weich­teil­rheu­ma be­fällt in der Re­gel den Schul­ter­gür­tel und den Len­den­wir­bel­säu­len­be­reich, wo sie chro­ni­schen Schmer­zen aus­löst. Die Be­schwer­den strah­len in Ge­säss, Bei­ne und Ar­me, aber auch an­de­re Re­gio­nen kön­nen be­trof­fen sein.

Der Erkrankungsbeginn ist in der Re­gel schlei­chend und un­auf­fäl­lig. Am An­fang ste­hen meis­tens un­spe­zi­fi­sche Sym­pto­me wie Ab­ge­schla­gen­heit, Schlaf­stö­run­gen oder Ma­gen-Darm-Be­schwer­den. Spä­ter kom­men häu­fig Schmer­zen im Be­reich der Len­den- oder Hals­wir­bel­säule so­wie im Schul­ter­gür­tel hin­zu. Erst da­nach ent­wi­ckeln sich die Schmer­zen in Ar­men und Bei­nen so­wie wei­te­re be­glei­ten­de Sym­pto­me und Be­schwer­den wie bei­spiels­weise de­pres­si­ve Ver­stim­mun­gen, Ängst­lich­keit, Atem­pro­ble­me, Reiz­darm-Syn­drom und Krämp­fe. Hef­ti­ge Schmerz­at­ta­cken wech­seln sich mit schmerz­frei­en Pha­sen ab.

Die Beschwerden erscheinen so­wohl un­ter Be­las­tung (teil­weise ver­stärkt), als auch in Ru­he. Stress, Kälte, Son­nen­ein­strah­lung oder Wet­ter­ver­än­de­run­gen kön­nen zu Ver­schlim­me­run­gen füh­ren. Eine Lin­de­rung der dif­fu­sen Schmer­zen tritt durch Wär­me und Be­we­gung mit ge­rin­ger Be­las­tung ein.

Die Hauptbeschwerden der Fibromy­al­gie sind Schmer­zen in Mus­keln, Seh­nen und Seh­nen­an­sät­zen und ge­hen mit Amei­sen­lau­fen, Pel­zig­keit, Taub­heits­ge­fühl, Juck­reiz der be­trof­fe­nen Be­rei­che, Kopf­schmer­zen, Er­schöp­fung, Mus­kel­ver­span­nun­gen und Mor­gen­stei­fig­keit ein­her. Der Krank­heits­ver­lauf zieht sich meis­tens über Jahr­zehn­te hin. Am häu­figs­ten sind Frau­en in oder nach den Wech­sel­jah­ren be­trof­fen. Die Zahl der Er­kran­kun­gen hat in den letz­ten 20 Jah­ren stark zu­ge­nom­men. Mitt­ler­wei­le sind rund 3 Pro­zent der Welt­be­völ­ke­rung an ei­ner Fi­bro­my­al­gie er­krankt. In der Schweiz lei­den rund 170'000 Men­schen an die­ser Krank­heit.

− Zurück −