− Zurück −

Fallbeispiel − Brust­krebs (Mamma­karzinom) und Leber­metas­tasen

Bild Lebermetastasen Eine Patientin (34 Jahre) stel­lte sich mit Burst­krebs (Mamma­kar­zi­nom) und Leber­meta­sta­sen bei mir in der Pra­xis vor. Auf mei­ne Emp­feh­lung wur­de der Tu­mor brust­erhal­tend ope­ra­tiv ent­fernt und die Pati­en­tin an­schlies­send von mir alter­nativ­medizi­nisch be­han­delt.

Therapie-Erfolg: Die gesamte Krebs-Thera­pie er­streck­te sich über knapp neun Mona­te. Fünf Mona­te nach Thera­pie­beginn waren bei ein­gehen­der klini­scher Unter­suchung (Tumor­mar­ker, CT, Rönt­gen­bil­der, Sono­gra­phie) deut­liche Rück­bil­dun­gen der Leber­meta­sta­sen er­kenn­bar. Weitere vier Mona­te spä­ter waren keine Meta­sta­sen mehr auf­find­bar − weder schul­medizi­nisch noch mit der von mir an­gewen­de­ten al­ter­nativ­medizi­ni­schen Dia­gnos­tik.

Es ist mir gelungen, al­le Meta­sta­sen und sämt­liche Krebs­zel­len auf bio­logi­sche Weise ne­ben­wir­kungs­frei zu ver­nich­ten.